MR Übersetzungsliteratur
im dt. Frühhumanismus

MRFHMarburger Repertorium zur
Übersetzungsliteratur im deutschen Frühhumanismus

[ © Copyright und Zitierweise ]
Für Suchmaschinen: Inkunabeln Wiegendrucke Handschriften Frühhumanismus Steinh÷wel Wyle Eyb Boccaccio Petrarca Piccolomini prehumanism manuscripts manuscrits incunabula incunables

Johannes Gensbein

Johannes Gensbein wurde 1444 in Limburg geboren. Bis ins Jahr 1476 hatte er das Amt des Kanzleischreibers der Grafen von Katzenelnbogen inne, danach war er zunächst als Vikar zu Oberneisen und ab 1480 zu Limburg tätig.

Im Jahre 1473 fertigte er für den Grafen Philipp von Katzenelnbogen Berichte über die Festlichkeiten anlässlich des Zusammentreffens von Kaiser Friedrich III. und Herzog Karl dem Kühnen von Burgund vom 28. September bis 25. November in Trier an, denen er selbst beigewohnt hat.
Gensbein verstarb ca. 1504/07.

Verf.: sh.

Schreiber und Besitzer von Handschriften:

Literatur:

Schanze, F.: Gensbein, Johannes. In: 2VL 11 (2004), Sp. 514f.
Version vom 31. 05. 2010 (MRFH). Permanent Link: mrfh.de/0680.