MR Übersetzungsliteratur
im dt. Frühhumanismus

MRFHMarburger Repertorium zur
Übersetzungsliteratur im deutschen Frühhumanismus

[ © Copyright und Zitierweise ]
Für Suchmaschinen: Inkunabeln Wiegendrucke Handschriften Frühhumanismus Steinh÷wel Wyle Eyb Boccaccio Petrarca Piccolomini prehumanism manuscripts manuscrits incunabula incunables
Verzeichnis: [ Übersetzer ] [ Ludwig Hohenwang ] [ Epitoma rei militaris ]
Weiterführend: [ Links zu zentralen Datenbanken und Verbundskatalogen ]

 

    Karlsruhe, Badische Landesbibliothek, Cod. Durlach 18

     

    Papier — 164 Bll. — 30 × 21,5 cm — Illust.: 63 aquarellierte Zeichnungen am Ende der Handschrift — ostfrk. — Schreiber: u. a. Hans von Seldeneck (vgl. Bl. 114v) — 1480-1493 (vgl. Neubauer, S. 58).

    Besitzer: Im Auftrag Philipps von Seldeneck angelegt.

    Widmung der Hohenwang-Übersetzung an Graf Johann von Lupfen (vgl. Holder, S. 5 und Fürbeth [2000], S. 160).

    Zeitgen. Einband aus der 2. H. 15. Jh. (vgl. Neubauer, S. 25).

    Dedikation

     

    Inhalt:

      1. Ludwig Hohenwang: Publius Flavius Vegetius: 'Epitoma rei militaris', dt. (Bl. 1r-77r)
      Abschrift des Erstdrucks [Augsburg: Johann Wiener, um 1476] = MRFH 21505 (GW M49503)
      2. Kriegsbuch des Philipp von Seldeneck
      'Erste Wagenburgordnung' (Bl. 78r-87r)
      'Zweite Wagenburgordnung' (Bl. 87r)
      'Kriegseid der Eidgenossen' (Bl. 87v-91r)
      Philipp von Seldeneck: 'Eid der Kriegsknechte' (Bl. 91v-93v)
      Philipp von Seldeneck: 'Kriegsordung der Fußtruppen' (Bl. 94r-96r)
      Philipp von Seldeneck: 'Feldbestellung der Reiterei' (Bl. 101r-111r)
      Philipp von Seldeneck: 'Ordnung für große Heere und Schlachten' (Bl. 111v-116r)
      63 aquarellierte Zeichnungen zu Ludwig Hohenwangs Übersetzung, die den Abbildungen des Drucks entsprechen (Bl. 123r-155r)

     

    Textausgaben (frühhumanistische Übersetzer):

    Fürbeth, F. / Leng, R.: Flavius Vegetius Renatus. Von der Ritterschaft. Aus dem Lateinischen übertragen von Ludwig Hohenwang. In der Ausgabe Augsburg, Johann Wiener, 1475/76. Farbmikrofiche-Edition des Exemplars der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel, 296.3 Hist. 2° (Monumenta xylographica et typographica 6). München 2002.

     

    Faksimiles/Digitalisierung:

    Digitalisat

     

    Literatur:

    Bischoff, B. / Brown, V.: Addenda to Codices Latini Antiquiores. In: Mediaeval Studies 47 (1985), S. 317-366, S. 364.
    Crossgrove, W.: Die deutsche Sachliteratur des Mittelalters (Germanistische Lehrbuchsammlung 63). Bern [u.a.] 1994, S. 136f.
    Fürbeth, F.: Eine unbekannte deutsche Übersetzung des Vegetius aus der Bibliothek des Anton von Annenberg. In: ZfdA 124 (1995), S. 278-297, insb. S. 280 (Anm. 19).
    Fürbeth, F.: Zur deutschsprachigen Rezeption der 'Epitoma rei militaris' des Vegetius im Mittelalter. In: Brunner, H. (Hg.): Die Wahrnehmung und Darstellung von Kriegen im Mittelalter und in der Frühen Neuzeit (Imagines Medii Aevi. Interdisziplinäre Beiträge zur Mittelalterforschung 6). Wiesbaden 2000, S. 141-165, insb. S. 164 (Anm. 99).
    Fürbeth, F.: Vegetius, Publius Flavius. In: 2VL 11 (2004). Sp. 1601-1613, insb. Sp. 1609f.
    Heinzer, F.: Die neuen Standorte der ehemals Donaueschinger Handschriftensammlung. In: Scriptorium 49 (1995), S. 312-319, insb. S. 313.
    Holder, A.: Die Durlacher und Rastatter Handschriften (Die Handschriften der Badischen Landesbibliothek in Karlsruhe 3). Wiesbaden 1970, S. 5.
    Jähns, M.: Geschichte der Kriegswissenschaften vornehmlich in Deutschland. Erste Abteilung: Altertum, Mittelalter, XV. und XVI. Jahrhundert (Geschichte der Wissenschaften in Deutschland. Neuere Zeit 21). München u.a. 1889, S. 244ff. u. 323ff.
    Keil, G. / Schmidtchen, V.: Philipp von Seldeneck. In: 2VL 7 (1989), Sp. 611-614.
    Leng, R.: Ars belli. Deutsche taktische und kriegstechnische Bilderhandschriften und Traktate im 15. und 16. Jahrhundert. Band 1: Entstehung und Entwicklung (Imagines Medii Aevi. Interdisziplinäre Beiträge zur Mittelalterforschung 12,1). Wiesbaden 2002, S. 295.
    Mayr, J. K.: Die Linzer Handschrift des deutschen Vegez (Quellenstudien aus dem historischen Seminar der Universität Innsbruck 1). Innsbruck 1909.
    Müller, R.: Philipp von Seldeneck. In: Rupp, H. / Lang, C. L. (Hgg.): Deutsches Literatur-Lexikon. Biographisch-Bibliographisches Handbuch, Bd. 11. Bern u.a. 31988, Sp. 1247f.
    Müller, R.: Hohenwang, Ludwig. In: Rupp, H. / Lang, C. L. (Hgg.): Deutsches Literatur-Lexikon. Biographisch-Bibliographisches Handbuch, Bd. 8. Bern u.a. 31988, Sp. 13.
    NEUBAUER, K.: Das Kriegsbuch des Philipp von Seldeneck vom Ausgang des 15. Jahrhunderts. Untersuchung und kritische Herausgabe des Textes der Karlsruher Handschrift. Diss. Heidelberg 1963, insb. S. 15-32.
    Richardot, P.: Végèce et la culture militaire au Moyen Âge (Ve-XVe siècles). Paris 1998, S. 39 u. S. 214.
    Schmidtchen, V.: Hohenwang, Ludwig. In: 2VL 4 (1983), Sp. 101-105 u. 2VL 11 (2004), Sp. 690, insb. Sp. 102 [Korr./Nachtr. in: 2VL 11 (2004), Sp. 690].
    Schmidtchen, V.: Kriegswesen im späten Mittelalter. Technik, Taktik, Theorie. Weinheim 1990, S. 120-123, 242-264.
    Shrader, C. R.: A Handlist of Extant Manuscripts containing the De re militari of Flavius Vegetius Renatus. In: Scriptorium 33 (1979). S. 280-305, insb. S. 304.
    Stöllinger-Löser, C.: Vegetius. In: 2VL 10 (1999). Sp. 189f.
    Weichardt, H.: Ludwig Hohenwang, ein Übersetzer des 15. Jahrhunderts. Neudamm 1933, insb. S. 24.
    Worstbrock, F. J.: Deutsche Antikerezeption 1450-1550. Teil 1: Verzeichnis der deutschen Übersetzungen antiker Autoren. Mit einer Bibliographie der Übersetzer (Veröffentlichungen zur Humanismusforschung 1). Boppard am Rhein 1976, S. 155 (Nr. 419).

    Bearbeiter: fb. Version vom 23. 02. 2016 (MRFH). Permanent Link: mrfh.de/10475.