MR Übersetzungsliteratur
im dt. Frühhumanismus

MRFHMarburger Repertorium zur
Übersetzungsliteratur im deutschen Frühhumanismus

[ © Copyright und Zitierweise ]
Für Suchmaschinen: Inkunabeln Wiegendrucke Handschriften Frühhumanismus Steinh÷wel Wyle Eyb Boccaccio Petrarca Piccolomini prehumanism manuscripts manuscrits incunabula incunables

Johannes Yseregk

Johannes Yseregk gehört zum Hof Sigmunds von Tirol und ist von 1467 bis 1480 in verschiedenen Diensten des Herzogs bezeugt (Mayr-Adlwang 17956, 18026, 18176, 18460, 18476 u. 18577). 1473 wird er im Raitbuch als Gesandter in Chur erwähnt, 1477 mit Diensten in Brixen, Lothringen und dem Elsass betraut. 1482 wird er als Bergrichter in Salzburg genannt. 1484 schenkt Johannes Yseregk ein Exemplar des Erstdrucks von Wyles 'Translationen' (Ex. Wien) Kaspar Lachsenfelder, dem Kammermeister des Herzogs in Innsbruck. Näheres siehe dort.

Verf.: cbk / js.

Besitzer von Drucken:

Version vom 27. 04. 2012 (MRFH). Permanent Link: mrfh.de/2886.