MR Übersetzungsliteratur
im dt. Frühhumanismus

MRFHMarburger Repertorium zur
Übersetzungsliteratur im deutschen Frühhumanismus

[ © Copyright und Zitierweise ]
Für Suchmaschinen: Inkunabeln Wiegendrucke Handschriften Frühhumanismus Steinh÷wel Wyle Eyb Boccaccio Petrarca Piccolomini prehumanism manuscripts manuscrits incunabula incunables
Verzeichnis: [ Übersetzer ]

 

In Vorbereitung.

Epistolae familiares

[ Druckansicht ]
[ Literaturverzeichnis ]

Die von Michael Greyff nicht vor dem 17. Juni 1478 gedruckte Ausgabe der lateinischen Briefe Enea Silvio Piccolominis (GW M33709) geht auf eine Sammlung des Niklas von Wyle zurück und stellt innerhalb der Ausgaben der Epistolae familiaris einen wichtigen Strang der Überlieferung des Briefwechsels von Papst Pius II. dar. Fortgesetzt wird diese von Wyle initiierte Sammlung durch die Nürnberger Drucke Anton Kobergers (16. September 1481 = GW M33692; weitere Auflagen 1486 und 1496). Den Briefen Enea Silvio Piccolominis fügt Koberger noch weitere lateinische Texte hinzu, davon einige, die Wyle bereits 1478 in seinen Translatzen auf deutsch bekannt gemacht hatte (z.B. Leonardo Brunis Novelle 'De Guiscardo et Sigismunda' = Boccaccio: Dec. IV, 1 sowie Poggio Bracciolinis Brief an Bruni 'Epistola de morte Hieronymi Pragensis').

Verf.: cbk.

 

 

 

 

 

 

  • Brief an Herzog Sigismund von Tirol (De studiis et litteris)
  • Brief an Prokop von Rabstein: Somnium de Fortuna
  • De duobus amantibus
  • De miseriis curialium
  • De remedio amoris
  • MRFH 41301
    Piccolomini: Brief an Wilhelm von Stein